Allianz Kulturgut - Startseite
 > Die Allianz
 

Allianz Schriftliches Kulturgut Erhalten

Die Allianz Schriftliches Kulturgut Erhalten wurde 2001 als Interessensgemeinschaft von Archiven und Bibliotheken mit umfangreichen historischen Beständen gegründet. Sie will die in ihrer Existenz gefährdeten Originale der reichen kulturellen und wissenschaftlichen Überlieferung in Deutschland sichern und diese Überlieferung als nationale Aufgabe im öffentlichen Bewusstsein verankern.

Zur Erreichung ihrer Ziele erstellt die Allianz insbesondere Denkschriften und Stellungnahmen, um politische Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit anzusprechen. Mit dieser Zielsetzung veranstaltet sie den Nationalen Aktionstag für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts, für dessen Durchführung jeweils ein Mitglied die Federführung übernimmt.

Anlässlich des Nationalen Aktionstags 2014 sowie des zehnten Jahrestags des Brands in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek wurde der Weimarer Appell: Schriftliches Kulturgut bewahren mit prominenten Erstunterzeichnern wie Ranga Yogeshwar, Helmut Schmidt/Bundeskanzler a. D. und Friede Springer/Verlegerin veröffentlicht.

Die Denkschrift Zukunft Bewahren mündete im Sommer 2011 ein in die Gründung der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK). Die Koordinierungsstelle wird vom Bund und den Ländern getragen.

schwere Schäden durch Tintenfraß
Zerfall von säurehaltigem Papier
schwere Schäden durch Tintenfraß
schwere Schäden durch Tintenfraß
Zerfall von säurehaltigem Papier
Zerfall von säurehaltigem Papier

 

Kontakt zum Sprecher der Allianz

Generaldirektor
Dr. Rolf Griebel
Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstr. 16
D 80539 München
Telefon: +49-89-28638-2206
Telefax: +49-89-28638-2200
E-Mail | Internet